Hendrik hat im Moment eine Bronchitis und wir sollten erst mit der Champer inhalieren. Ich schussel habe aber die Dosierung vergessen. Waren es nun 2ml 1 hub atrovent mit 6 Tropfen Atrovent und 3 Tropfen Salbutamol oder 2 ml NaCL mit 6 Tropfen Salbutamol und 3 Tropfen Atrovent. Ich bin der ANsicht, dass das Atrovent in doppelter Menge gegeben wird.

Sohn Jona ist 1 Jahr und inhaliert das letzte, also 2 ml NaCL mit 6 Trp. 2 Cl NACL 5 Tropfen Salbutamol. Analatresie mit perinealer Fistel, Hüftdysplasie, muskuläre Hypotonie, ehem. Arzt nicht mehr erreichen, der euch das Verschrieben hat? Oder eventuell in einer Apotheke anrufen die Notbereitschaft hat? Ob das bei euch auch so sein soll, kann euch sicherlich nur ein Arzt beantworten. Dominik hat auch Asthma und muß zeitwelig mit dem Pari-Boy inhalieren .

Die Dosierung lautet für euch 3 Tropfen Sultanol und 6 Tropfen Atrovent. Der Arzt muss Euch die entsprechende Dosierung geben, denn Salbutamol kann man ja nicht beliebig hoch dosieren, wegen der Nebenwirkungen. Im Beipackzettel steht das nach ALter, aber ich hatte letzte Woche das selbe Problem und hab dann zunächst nur die Hälfte der dort empfohlenen Dosierung genommen, aber nur als Notlösung. 3 Tropfen ja vom Kinderarzt bekommen. Ich hatte nur vergessen, ob jetzt das Salbutamol mit 6 Tropfen oder das Atrovent. Ich bin aber auch der Meinung, dass es 6 Atrovent und 3 Salbutamol waren. Das haben ja auch die meisten geschrieben.

In der Apotheke sind sie auch der Meinung, dass Atrovent wird doppelt zum Salbutamol inhaliert. Also wir haben bisher mit macimal 3 Tropfen Salbutamol inhaliert und das war oft schon fast zu viel für Felix und er wurde ganz hibbelig dadurch. Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben. Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten. Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.

Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen. Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen. Was ist es und wofür wird es verwendet? WAS IST ATROVENT LS UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET? Asthma bronchiale im Erwachsenen- und Kindesalter als Ergänzung zu ß2-Mimetika im akuten Asthmaanfall.