Nach der Scheidung der Eltern im Jahre 1967 lebten die beiden Kinder abwechselnd bei der Mutter in Deutschland und beim Vater in den USA. 1972 ließ Tony Curtis seine Töchter Allegra kaufmann wikipedia und Allegra nach einem Besuch in London nicht nach Deutschland zurückkehren, sondern nahm sie mit in die USA.

Curtis in den USA das alleinige Sorgerecht für die Kinder. Nach Tony Curtis’ Tod im Jahr 2010 führten seine Kinder mit seiner letzten Ehefrau einen erfolglosen Rechtsstreit um den Nachlass. Im November 2017 kündigte sie in einem Interview an, Deutschland zu verlassen und mit ihrem Sohn nach Los Angeles zu ziehen, um dort als Redakteurin und Visagistin zu arbeiten. 1982 wirkte Allegra Curtis in dem Film Das Gold der Liebe mit. Neben einigen weiteren Filmengagements arbeitete sie als Maskenbildnerin. 2002 trat sie im Rahmen der Karl-May-Spiele in Bad Segeberg in der Inszenierung von Im Tal des Todes auf.

Außerdem war sie Gast in einigen Talkshows. 2011 erschien ihre Autobiografie unter dem Titel Ich und mein Vater. 2011 war sie Teilnehmerin der VOX-Kochshow Das perfekte Promi-Dinner. Im Juli 2013 nahm sie an der vom Fernsehsender VOX ausgestrahlten Promi-Koch-Show Die Kocharena teil, musste sich aber dem Profi-Koch Christian Henze geschlagen geben.