The Free Dictionary by Farlex, Farlex Partner Medical Dictionary. Alle bisher vorgeschlagenen Einteilungen antimikrobieller Wirkstoffe in Gruppen müssen Ausnahmen zulassen und enthalten dengleichen Wirkstoff in mehr als einer Klasse. Daher beruht die Klassifikation zur Zeit immer noch auf der chemischen Struktur und der beabsichtigten Wirkungsweise. Stoffe, welche die Durchlässigkeit ampicillin components Zellmembran verändern und den Austritt von Bestandteilen des Zellinneren bewirken.

Polyen-Pilzmittel Nystatin und Amphotericin B, die sich an Zellwand-Sterole binden. Stoffe, welche die Wirkung der 30 S oder 50 S ribosomalen Stoffwechseleinheiten beeinträchtigen, was die Proteinsynthese reversibel behindert. Peter Kraiczy, Judith Weigand, Thomas A. Nuklidsäure-Analoge, welche die zum DNA-Aufbau nötigen Enzyme der Viren behindern und damit die Virenfortpflanzung anhalten.

Wahrscheinlich ergeben sich weitere Gruppen, sobald schwierigere Wirkmechanismen durchsichtig geworden sind. Zur Zeit ist der genaue Wirkungsablauf bei einigen Antibiotika noch unbekannt, z. Microbiology, Infections, and Antibiotic Therapy, Grand Rounds Presentation, The University of Texas Medical Branch at Galveston, Dept. Cache, für den Fall, daß sich der Ort der Seite im Internet geändert hat. An overview is provided that discusses brain dysfunctions in intensive care unit patients in the context of psychoneuroimmunology. Recent findings are discussed within the context of the relationship between behavioural aspects and immune functions.