The link you used to get here aricept pret compensat faulty. It’s an excellent idea to let the link owner know. Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet.

Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen. Tramadol ist ein Arzneistoff aus der Gruppe der Opioide und wird zur Behandlung mäßig starker bis starker Schmerzen verwendet. Tramadol ist ein Agonist der μ-, δ- und κ-Opioidrezeptoren im Nervengewebe. Die Affinität ist jedoch gering und zeigt auch keine besondere Spezifität zu den einzelnen Opioidrezeptoren.

Die analgetische Potenz beträgt das 0,1-fache von Morphin. Plasmahalbwertszeit mit etwa 5 bis 6 Stunden angegeben. Tramadol ist angezeigt zur Behandlung von mäßig starken bis starken Schmerzen und kann peroral, rektal und intravenös verabreicht werden. Außerhalb der zugelassenen Anwendungsgebiete wird Tramadol im sogenannten Off-Label-Use zur Behandlung des Restless-Legs-Syndroms verwendet. In Deutschland sind Tramadoltropfen bei starken Schmerzen auch für Kinder ab einem Jahr zugelassen, wobei sich die Dosierung am Körpergewicht orientiert. Die korrekte Dosierung gewährt die Tropfvorrichtung des Behältnisses. In Australien ist dementgegen Tramadol in Form von Tropfen nicht für Kinder unter 12 Jahren zugelassen.

In diesem Land fehlen zu dieser Patientengruppe die Hinweise zur Vorsicht und Dosierung. Nebenwirkungen wie Schwitzen, Sedierung und Verwirrtheit können auftreten, ebenso wie Miktionsschwierigkeiten, Schläfrigkeit und verschwommene Sicht. In therapeutischer Dosierung hat Tramadol wegen seiner geringen μ-Selektivität keinen beachtenswerten Einfluss auf die Atmung und den Pulmonalarteriendruck. Ebenso zeigen neuere Studien ein erhöhtes Risiko schwerer Hypoglykämien und Hyponatriämien mit teils tödlichem Ausgang. Tramadol kann bei Verwendung zusammen mit Bupropion und MAO-Hemmern schwerwiegende Nebenwirkungen entwickeln. Opioidrezeptors besteht grundsätzlich ein Abhängigkeitspotential, besonders bei nicht-bestimmungsgemäßem Gebrauch.

Tramadol besitzt zwei stereogene Zentren am Cyclohexanring. Form als Hauptprodukt in gleicher Menge. 2013 veröffentlichten Wissenschaftler aus Frankreich, der Schweiz und Kamerun die Entdeckung, dass Tramadol in der Wurzelrinde der afrikanischen Arzneipflanze Nauclea latifolia enthalten ist. In Westafrika wird Tramadol in großen Teilen der Bevölkerung als Droge eingenommen. Es stammt hauptsächlich von indischen Generika-Herstellern. The Merck Index: An Encyclopedia of Chemicals, Drugs, and Biologicals, 14.