Für alle Fragen die Sie haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Das menschliche Herz vollbringt Tag für Tag Höchstleistungen: mit durchschnittlich 60 bis 80 Schlägen pro Minute pumpt es lanoxin 25 g Blut mit dem lebenswichtigen Sauerstoff bis in den letzten Winkel des Körpers. Bei der Herzschwäche bringt das Herz nicht mehr die nötige Kraft auf, um alle wichtigen Organe ausreichend mit Sauerstoff zu versorgen.

Die Folgen sind Beschwerden wie Kurzatmigkeit, verminderte körperliche Leistungsfähigkeit und Wasseransammlungen in den Geweben. Die Herzschwäche kann verschiedene Ursachen haben. Häufig entsteht sie jedoch durch ständige Überbelastung des Herzmuskels bei anderen Herz-Kreislauf-Krankheiten wie Bluthochdruck oder der koronaren Herzkrankheit. Unbehandelt schreitet die Herzschwäche immer weiter fort und kann schließlich lebensbedrohlich werden.

Auch die Gefahr für gefährliche Herzrhythmusstörungen oder akutes Herzversagen steigt stark an. Digoxin, ein Naturstoff aus den Blättern des wolligen Fingerhutes, ist ein herzwirksames Glykosid. Es steigert die Schlagkraft des Herzens und verbessert die Leistung des Herzmuskels: Das Herz schlägt langsamer und kräftiger, und die Durchblutung des Körpers wird verbessert. Um den Herzmuskel nicht zu überlasten, werden Herzglykoside immer mit anderen Medikamenten kombiniert, die dem Herzen zusätzlich die Arbeit erleichtern. Nehmen Sie Tabletten mit Digoxin immer genau so ein, wie der Arzt es Ihnen verordnet. Die Wirkung hält sehr lange an, so dass bei falscher Einnahme die Gefahr einer Überdosierung besteht – die Folge sind starke Nebenwirkungen bis hin zu gefährlichen Herzrhythmusstörungen. Während der Schwangerschaft und der Stillzeit sollte das Medikament möglichst nicht angewendet werden, es sei denn, Ihr Arzt hält dies für unbedingt erforderlich.

Aufgelistet sind die wichtigsten, bekannten Nebenwirkungen. Sie können auftreten, müssen aber nicht, da jeder Mensch unterschiedlich auf Medikamente anspricht. Manchmal reagieren Menschen allergisch auf Medikamente. Sollten Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion verspüren, informieren Sie sofort Ihren Arzt oder Apotheker.