Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten nexium 10 mg. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Omeprazol ist ein Arzneistoff aus der Gruppe der Protonenpumpenhemmer, der zur Behandlung von Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren sowie bei Refluxösophagitis eingesetzt wird. Die Verabreichung von Omeprazol erfolgt in der Regel als magensaftresistente Tablette oder Kapsel, seltener auch per Infusionslösung. Verhinderung des Wiederauftretens einer Speiseröhrenentzündung oder von Geschwüren des Magens und Zwölffingerdarms, die durch die Einnahme von bestimmten Schmerz- bzw. Zur Beseitigung des Helicobacter pylori wird Omeprazol ausschließlich mit Antibiotika wie Clarithromycin und Amoxicillin bzw. Kombination mit Clarithromycin und gleichzeitig Terfenadin, Astemizol, Cisaprid, Carbamazepin.

Omeprazol wird in der Leber über Cytochrom P450, hauptsächlich über die Variante CYP2C19 verstoffwechselt. Das Cytochrom CYP2C19 wird durch Omeprazol gehemmt. Klinisch relevante Arzneimittelinteraktionen sind allerdings sehr selten. Omeprazol gilt in der Schwangerschaft als Mittel der zweiten Wahl, wenn Antazida oder Ranitidin beziehungsweise Cimetidin nicht mehr ausreichen.