Die Möglichkeiten äußerer Einflüsse auf das Haarwachstum sind vielfältig und die Liste möglicher auslösender Stoffe umfangreich. Eine medizinisch abgesicherte klinische Bedeutung kommt jedoch im wesentlichen den unerwünschten Medikamentenwirkungen und einigen wenigen Schwermetallvergiftungen zu. Medikamentös bedingter Haarausfall kann bereits ein bis zwei Wochen oder erst Monate nach Beginn der Medikamenteneinnahme einsetzen, je nachdem wie stark das Wachstum der Haare durch den Wirkstoff beeinträchtigt wurde. Der Haarausfall durch Medikamente nitrofurantoin pille im Allgemeinen diffus, betont häufig die Scheitelregion und ist für gewöhnlich nicht vollständig.

Er ist jedoch zumeist mit der gleichen zeitlichen Verzögerung nach Absetzen des Präparates rückläufig. Aus “Hauptsache Haar” von Ralph M. Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Expertenräte sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben. Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss.

Organische Ursachen einer Depression und Beachtung anderer Erkrankungen in der Behandlung. Erkrankungen die mit einer symptomatischen bzw. Morbus Cushing, Morbus Addison, Hypothyreoidismus, Thyreotoxikose, Hyperparathyreoidismus, Morbus Parkinson, Parkinson-Syndrom, Encephalomyelitis disseminata, Epilepsien, zerebrovaskuläre Erkrankungen, Demenzen, cerebrale Tumoren, Schädelhirntraumata, Morbus Huntington . Schilddrüsenüberfunktion, eine wichtige Differenzialdiagnose auch Psychiatrischer Erkrankungen.

Oft ist sie Folge einer autoimmunen Hashimoto-Thyreoiditis oder einer Behandlung der Überfunktion mit Strahlentherapie oder Medikamenten, seltener auch bei Hypophysen oder Hypothalamuserkrankungen. Patienten mit Hashimoto-Thyreoiditis nachweisbar und helfen, in diesen Fällen die Ursache der  Schilddrüsenunterfunktion zu klären. Parathormonmangel entsteht meist durch eine Entfernung der Nebenschilddrüsen bei einer Schilddrüsenoperation. Hierdurch können Verkalkungen im Stammhirn und Kleinhirn, Haut- und Nägelveränderungen, eine Osteosklerose Reizbarkeit und depressive Verstimmung auftreten. Behandlung mit Vitamin D und Kalzium. Addison Erkrankung ein Beispiel einer körperlichen Erkrankung die mit einer Depression verwechselt werden kann. Eine Vielzahl von Drogen und Medikamenten kann depressive Störungen auslösen, man bezeichnet dies dann als pharmakogene Depression.