Biologische Herzklappen sind aus tierischem Gewebe plavix halbwertszeit. Was sind die Vor- und Nachteile der verschiedenen Klappentypen?

Der Vorteil von mechanischen Herzklappen ist eine praktisch unbegrenzte Lebensdauer. Der Vorteil von biologischen Klappen liegt darin, dass, ausser in den ersten drei Monaten nach Operation, keine Antikoagulation notwendig ist. Verkalkung und Materialermüdung die Funktionsfähigkeit der Klappensegel beeinträchtigen. Homografts sind menschliche Herzklappen, welche Leichen entnommen worden sind. Sie haben die gleichen Vorteile wie biologische Herzklappen, im Vergleich zu diesen sind sie jedoch von längerer Haltbarkeit. Wie geht eine Herzoperation vor sich? Die Herzklappenoperation ist eine Operation am offenen Herzen und wird in Vollnarkose durchgeführt.

Nach Beendigung der Operation übernehmen langsam Herz und Lunge wieder ihre Funktion und die HLM wird gestoppt. Das Operationsresultat wird anschliessend noch im Operationssaal mit Hilfe der transösophagealen Echokardiographie kontrolliert. Der Brustkorb wird anschliessend mit mehreren Drähten und Fäden verschlossen. Insgesamt dauert eine Herzklappenoperation rund 2,5 Stunden. Gibt es Alternativen zum offenen konventionellen Klappenersatz? Für den Ersatz der erkrankten Aortenklappe bietet sich als Alternative zur offenen Herzoperation mit Hilfe der HLM seit wenigen Jahren der katheterinterventionelle Klappenersatz an. Zusätzlich erfolgt bei der Implantation eine hochfrequente Stimulation der Herzkammer zur Verminderung des Blutausstroms aus dem Herzen und somit zur exakteren Positionierung der Prothese während des Expansionsvorgangs.