Was ist es und wofür wird es verwendet? Beide tragen zur Thuốc aciphex eines hohen Blutdrucks bei. Amlodipin gehört zu einer Gruppe von Substanzen, die “Calciumkanalblocker” genannt werden.

Amlodipin unterbindet den Einstrom von Calcium in die Wände der Blutgefäße. Dadurch wird die Verengung der Blutgefäße unterbunden und somit der Blutdruck gesenkt. Jeder der beiden Wirkstoffe trägt dazu bei, dass ein Verengen der Blutgefäße verhindert wird, so dass sich die Blutgefäße entspannen und der Blutdruck abnimmt. Behandlung des Bluthochdrucks bei Patienten, deren Blutdruck weder durch Olmesartanmedoxomil noch durch Amlodipin allein ausreichend kontrolliert werden kann. Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Phase der Schwangerschaft nicht anzuwenden, siehe Abschnitt “Schwangerschaft und Stillzeit”. Wie bei jedem blutdrucksenkenden Arzneimittel könnte ein übermäßiger Blutdruckabfall bei Patienten mit Durchblutungsstörungen des Herzens oder des Gehirns zu einem Herzinfarkt oder Schlaganfall führen. Ihr Arzt wird deswegen Ihren Blutdruck sorgfältig überprüfen. Sie wissen, dass Sie schwanger sind, abzusetzen, und er wird Ihnen ein anderes Arzneimittel empfehlen. Sie bitte unverzüglich Ihren Arzt und suchen ihn auf. Teilen Sie Ihrem Arzt mit, wenn Sie stillen oder mit dem Stillen beginnen wollen.

Ihr Arzt wird eine andere Behandlung auswählen, wenn Sie stillen wollen, vor allem, solange Ihr Kind im Neugeborenenalter ist oder wenn es eine Frühgeburt war. Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat, wenn Sie schwanger sind oder stillen. Während der Behandlung eines hohen Blutdrucks können gelegentlich Schwindel oder Müdigkeit auftreten. Falls eine solche Wirkung auftritt, führen Sie kein Fahrzeug und bedienen Sie keine Maschinen, bis die Symptome abgeklungen sind. Fragen Sie Ihren Arzt um Rat. Bitte fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Die Tabletten können mit den Mahlzeiten oder unabhängig davon eingenommen werden. Sie sollten Ihre tägliche Dosis möglichst immer um die gleiche Tageszeit einnehmen, z. Sie solltenkann Ihr Blutdruck zu niedrig werden, was sich als Form von Schwindelgefühl oder zu schnellem bzw. Kind aus Versehen einige Tabletten geschluckt hat, setzen Sie sich sofort mit Ihrem Arzt oder der Notaufnahme des nächsten Krankenhauses in Verbindung und nehmen Sie die Arzneimittelpackung oder diese Gebrauchsinformation mit. Wenn Sie die tägliche Dosis vergessen haben, nehmen Sie Ihre normale Dosis am nächsten Tag wie immer ein.

Nehmen Sie keine zusätzliche Tablette ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Abbruch der Einnahme sollte nur Ihr Arzt entscheiden. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Wenn Sie Lithium einnehmen müssen, wird Ihr Arzt Ihren Lithium-Blutspiegel überprüfen. Sildenafil, ein Arzneimittel zur Behandlung von Erektionsstörungen, da es die blutdrucksenkende Wirkung verstärken kann.

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen bzw. Kurzem eingenommen haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Mahlzeiten oder unabhängig davon eingenommen werden. Sie sollten Ihre tägliche Dosis möglichst um die gleiche Tageszeit nehmen, z. Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren wird nicht empfohlen. Sollten Sie über 65 Jahre alt sein, wird Ihr Arzt bei jeder Dosiserhöhung Ihren Blutdruck regelmäßig überwachen, um sicherzustellen, dass Ihr Blutdruck nicht zu niedrig wird. Wie bei anderen vergleichbaren Arzneimitteln kann der blutdrucksenkende Effekt bei Patienten schwarzer Hautfarbe etwas geringer sein.

Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Wenn sie auftreten, sind sie oft leichter Natur und erfordern keinen Abbruch der Behandlung. Kehlkopf gemeinsam mit Juckreiz und Ausschlag auftreten. Personen eine zu starke Blutdrucksenkung auslösen.

Dies kann starke Benommenheit oder Ohnmacht auslösen. Sie umgehend Ihren Arzt und legen Sie sich flach hin. 1 bis 10 Behandelte von 1. 1 bis 10 Behandelte von 10. Weitere Nebenwirkungen, die alle sehr selten auftraten: Abnahme der Anzahl bestimmter Blutzellen, d. Bei älteren Patienten ist die Häufigkeit von zu starken Blutdrucksenkungen, die zu starker Benommenheit oder Ohnmacht führen, von “selten” auf “gelegentlich” erhöht.