Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten tizanidine hcl 4 mg angegebenen Daten bei Standardbedingungen. Muskelkrämpfen, die durch Multiple Sklerose oder Rückenmarksverletzungen entstehen können. In-vitro-Studien von Cytochrom-P450-Isoenzymen unter Benutzung von menschlichen Lebermicrosomen deuten darauf hin, dass wahrscheinlich weder Tizanidin noch der Hauptmetabolit den Metabolismus von anderen Wirkstoffen, die von Cytochrom-P450-Isoenzymen metabolisiert werden, beeinflussen.

Paracetamol: Tizanidin verzögert Tmax von Paracetamol um 16 Minuten. Paracetamol beeinflusste die Pharmakokinetik von Tizanidin nicht. Dies wurde mit einer Zunahme an Nebenwirkungen von Tizanidin in Verbindung gebracht. Verwendung von Fluvoxamin berichtet nach einmaligen Dosen von 4 mg. Orale Kontrazeptiva: nach den Ergebnissen einer klinischen Studie können orale Kontrazeptiva möglicherweise durch Hemmung von CYP1A2-Isoenzymen die Metabolisierung von Tizanidin herabsetzen und somit zu deutlich erhöhten Plasmaspiegeln beitragen.

Es wird zur Vorsicht geraten bei der gleichzeitigen Verabreichung von Tizanidin mit anderen Inhibitoren von CYP1A2 wie z. Nach peroraler Applikation wird Tizanidin rasch resorbiert. Nach ungefähr 1 Stunde wird die maximale Plasma-Konzentration erreicht. Der Arzneistoff wird rasch und extensiv durch die Leber verstoffwechselt. Georg Thieme Verlag, abgerufen am 1. Granfors MT, Backman JT, Laitila J, Neuvonen PJ.

Oral contraceptives containing ethinyl estradiol and gestodene markedly increase plasma concentrations and effects of tizanidine by inhibiting cytochrome P450 1A2. Fachinformation für Sirdalud im Arzneimittelkompendium der Schweiz – 22. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose. Bitte hierzu den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten! Diese Seite wurde zuletzt am 15. Juli 2018 um 21:46 Uhr bearbeitet. Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden.

Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen. Muskelkrämpfen, die durch Multiple Sklerose oder Rückenmarksverletzungen entstehen können. In-vitro-Studien von Cytochrom-P450-Isoenzymen unter Benutzung von menschlichen Lebermicrosomen deuten darauf hin, dass wahrscheinlich weder Tizanidin noch der Hauptmetabolit den Metabolismus von anderen Wirkstoffen, die von Cytochrom-P450-Isoenzymen metabolisiert werden, beeinflussen.