Tinnitracks ist in Ihrem Land leider nicht verfügbar. Currently Tinnitracks is not available in your country. Zurück Behandlung von Tinnitus Wie wird ein Tinnitus behandelt? Nach einer fachärztlich durchgeführten Diagnostik stehen für Tinnitus-Patienten zahlreiche Zoloft tinnitus zu Verfügung.

Diese unterscheiden sich oft nicht nur in ihrer Form, sondern basieren auf sehr unterschiedlichen Ansätzen. Ziel der Tinnitus-Behandlungen ist es das Ohrgeräusch zu reduzieren, bzw. Auch wenn das Angebot an Behandlungsmöglichkeiten vielfältig ist, wird häufig ein fehlender Wirknachweis der Therapien kritisiert. In vielen Fällen gibt es für den Tinnitus-Patienten also keinerlei Anhaltspunkte in Bezug auf die Wirksamkeit der jeweiligen Therapie.

Ein solcher Wirknachweis kann etwa erbracht werden, indem die Therapie an mehreren Versuchsgruppen getestet wird. Im Folgenden können Sie sich ausführlich über die unterschiedlichen Behandlungsmöglichkeiten von Tinnitus informieren. Akuter und chronischer Tinnitus Im Hinblick auf die unterschiedlichen Behandlungsmethoden ist zunächst zwischen zwei Arten des Tinnitus zu unterscheiden. Diese lassen sich durch die Dauer, über die das Ohrgeräusch vorliegt, voneinander abgrenzen. So spricht man bei einem Fortbestehen des Geräusches von ein bis drei Monaten von einem akuten Tinnitus.

Bei vielen Betroffenen verschwindet das unangenehme Ohrgeräusch auch bereits nach 20 Minuten wieder. Bleibt das Ohrgeräusch allerdings über einen längeren Zeitraum als drei Monate bestehen, so handelt es sich um einen chronischen Tinnitus, von welchem in Deutschland rund drei Millionen Menschen betroffen sind. Je nachdem, ob es sich um einen akuten oder einen chronischen Tinnitus handelt, werden unterschiedliche Behandlungen angewandt. Ein akutes Ohrgeräusch wird überwiegend medikamentös behandelt, mit dem Ziel, das Entstehen eines chronischen Tinnitus zu vermeiden.